Die richtige Farbe beim Neuwagenkauf

Autobewertung Mannheim

Rund die Hälfte aller Autofahrer unterschätzen, wie wichtig die Wagenfarbe für den Wiederverkauf sein könnte. Mehr als 30 Prozent überschätzen dafür auch die Rolle beim Weiterverkauf. Einige Autoportale berichteten bereits darüber, dass die richtige Autofarbe zu einem Preisunterschied von bis zu 3.000 Euro führen kann. Was denken Sie?

Spielt die Farbe eine Rolle beim Wiederverkauf?

Insgesamt wurden mehr als 1.000 Menschenbefragt, welche Bedeutung die Farbe des Autos beim Wiederverkauf hat. Auch wenn fast 50 Prozent tatsächlich der Meinung waren, dass die richtige Farbe auch den Preis in die Höhe treiben könnte, irrten sich aber viele in Bezug auf die Farbe. Fast jeder Dritte war der Meinung, dass die Farbe Weiß die Verkaufschancen erhöhen würden und sie einen besseren Preis erreichen könnten. In den Autoportalen wurden weiße Fahrzeuge aber meist unter dem ermittelten Durchschnittspreis verkauft.

 

Die Farben Silber und Schwarz sind deutlich besser für einen hohen Preis. Vergleicht man eine VV Golf in den Farben weiß oder schwarz, werden bei einem Schwarzen bis zu 2.500 Euro mehr erreicht. Seltene Farben oder auch die Farbe Blau wirkt sich meist negative aus. Etwas mehr als 10 Prozent der Befragten sagten aber aus, dass die falsche Wagenfarbe den Verkaufserlös mindern könnte. 

 

Sie haben sich aber gerade für die Trendfarbe Weiß entschieden? Keine Panik, in ein paar Jahren kann es sein, dass weiß die jetzigen Favoriten schon wieder ablöst. Die Farbvorlieben ändern sich nämlich alle paar Jahre wieder. Noch vor 20 Jahren gehörte grün zu den beliebtesten Autofarben. Heute werden Sie Ihr grünes Auto deutlich schwerer los. Das gilt auch für die Farbe Rot. Vor 25 Jahren waren fast 20 Prozent aller Neuzulassungen rot. Heute sind es nur noch knapp fünf Prozent.

 

Das Gegenteil ist die Farbe Schwarz. Vor 25 Jahren haben Sie kaum ein schwarzes Auto auf deutschen Straßen gesehen. Die Verkaufszahlen lagen bei unter drei Prozent. Vor zehn zehn Jahren waren es bereits 25 Prozent. Überholt wurde dies nur von der Wagenfarbe Grau in den unterschiedlichsten Tönen. Mehr als 45 Prozent der Neuzulassungen im Jahr 2004 wurden in Grau bestellt. 

 

Und heute? Dominierend ist immer noch schwarz und Silber, gefolgt von grau. Danach kommen Blau, Rot und Weiß. Immerhin hatten im letzten Jahr 0,5 Prozent den Mut ihr Auto in Violett oder Lila zu kaufen.

 

Wie Sie erkennen können ändert sich der Trend immer wieder und ist wie eine Modeerscheinung. Wirkliche Probleme erhalten Sie aber beim Wiederverkauf mit Sonderfarben, oder Farben die eher ungewöhnlich sind. Möchten Sie Ihr Auto bis zum letzten Tag fahren, können Sie natürlich nach Belieben wählen und sich für die Farbe entscheiden, die Ihnen am meisten zusagt. Spielen Sie aber mit dem Gedanken das Fahrzeug wieder zu verkaufen, sollten Sie aber auf die beliebten Farben setzen.