Auf dem Autoschrottplatz wird man schnell fündig

Autoschrottplatz Mannheim

Wie gut, dass es sie gibt, diese Orte, an denen Phönix aus der Asche aufsteht, altes wieder verwendbar wird, und Dinge und Gegenstände gefunden werden, die sonst nirgendwo zu finden oder zumindest unbezahlbar sind. Die Rede ist von einem Autoschrottplatz. Die Mitarbeiter dort haben einen geschärften Sinn. Was auf den ersten Blick wie unbrauchbar erscheint, können sie wieder aufbereiten und noch gut brauchbar und wiederverwendbar machen. Ein Autoschrottplatz ist daher die ideale Anlaufstelle für alle, die gebrauchte Autoteile suchen, die weit unter Wert erworben werden können. 

Denn nach dem Motto „Mitgefangen – mitgehangen“ gilt das gesamte Fahrzeug als Schrottfahrzeug, sowie es an den Autoverwerter verkauft wurde. Dabei kann so ein Fahrzeug noch erstklassige Einzelteile enthalten, die unter Umständen gerade als Neuteile oder originale Autoteile verbaut worden sind. Denn die Umstände, die ein Fahrzeug zum Schrottauto werden lassen, sind vielfältig. Nicht immer bedeutet ein sogenannter Totalschaden, dass das ganze Fahrzeug kaputt ist, sondern einfach nur, dass die Kosten für eine Reparatur den Restwert des Autos übersteigen. Dabei ist jedoch immer der Wert des gesamten Fahrzeugs gemeint und nicht der Wert einzelner Teile.

 

Eine ärgerliche Angelegenheit

Es kann schon ziemlich ärgerlich sein, wenn man sein Fahrzeug verschrotten lassen muss. Das ist besonders dann der Fall, wenn man vor nicht allzu langer Zeit neue oder originale Markenersatzteile hat einbauen lassen. Denn hatte das Fahrzeug einen Unfall oder ein größeres Problem, taucht schnell die Frage auf, ob sich die Reparatur überhaupt noch lohnt. Ein Fahrzeug ist ab einer bestimmten Altersgrenze unweigerlich „auf dem absteigenden Ast“ und wird zweifellos irgendwann auf dem Autoschrottplatz landen. Es sei denn, es bewegt sich in Richtung „Youngtimer“ und wird gepflegt und aufbereitet wie ein altes Kunstwerk und selten gefahren. Doch das ist eher die Ausnahme. Für die meisten Autofahrer ist das Fahrzeug ein Gebrauchsgegenstand, der solange gefahren werden soll, bis er „auseinanderbricht“. Und dieser Zeitpunkt ist eben dann eingetreten, wenn eine Reparatur ansteht, die den Restwert des ganzen Autos übersteigt, sei es dadurch, dass etwas kaputtgeht, oder – besonders ärgerlich – dass das Fahrzeug einen Unfall hatte, der diesen Zeitpunkt zu früh eintreten lässt.    

 

Aktive Schadensbegrenzung zum Nutzen Aller

Doch so unangenehm es auch sein mag, wenn ein Fahrzeug rapide an Wert verliert und es sich nicht mehr lohnt, es reparieren und verkehrstauglich werden zu lassen, so gibt es im Mannheim doch gute Möglichkeiten, den Schaden in Grenzen zu halten, und das Beste an Nutzen und Wert herauszuziehen, was eben noch möglich ist. Dies ist auf dem Autoschrottplatz Mannheim der Fall. Denn hier ist es möglich, ein Auto „ausschlachten“ zu lassen. Das bedeutet, dass man das Fahrzeug nicht dem Autoschrottplatz als Gesamtfahrzeug verkauft – oder noch Gebühren für den Abtransport und die Verschrottung zahlen muss,  sondern dass man das Fahrzeug gezielt in einzelnen Teilen und deren Wert anbietet. Doch ist ein Fahrzeug, das auf dem Autoschrottplatz in Mannheim als Schrottwert gelandet ist, wiederum für jemanden interessant, der ein noch gutes Ersatzteil sucht, das er dort weit unter Wert erwerben kann.